Nachdem in der Vorwoche unser Spiel witterungsbedingt abgesagt werden musste, trafen wir am 21. Spieltag auf heimischem Geläuf, auf die vierte Mannschaft der Viktoria aus Goch.
Das Hinspiel konnte man nach einem 2:0 Pausenrückstand, mit einer fulminanten Aufholjagd in der zweiten Halbzeit, noch mit 2:3 für sich entscheiden.
Nach einer kurzen Abtastphase beider Teams, nahmen wir mehr und mehr das Heft in die Hand und kamen nach diversen Kleinchancen zu einem Pfostenschuss in der 35. Minute durch Mario Weiss.
Eine Minute später wurde Marcel Wölkerling auf der Außenbahn in Szene gesetzt, dessen Flanke konnte Burhan Taskin nach einem Abpraller aus 16 Metern gekonnt im Tor unterbringen. Mit einer 1:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.
Verletzungsbedingt musste Pascal Pulcher in der Pause für Ingo van den Heuvel weichen.
Dieser wiederum nutze in der 60. Minute die Chance, mit einem Schuss aus 20 Metern, welcher unhaltbar zum 2:0 im Gocher Gehäuse einschlug.
In der 64. Spielminute gab Lutz Kösters nach fast achtmonatiger Verletzungspause sein Saisondebut. In der Folgezeit verwalteten wir das Ergebnis und spielten im Stile einer Spitzenmannschaft das Spiel herunter. Somit kamen wir nach 90 Minuten zum verdienten und zu keiner Zeit gefährdeten 2:0 Heimsieg. 

Aufstellung: Engel, Wölkerling (75. Trapp), Winters, Verfürth, Wolvers (64. Kösters), M. Weiss, Taskin, D. Weiss, Pulcher (45. van den Heuvel), Boerboom, Voetmann

Geschrieben von Tobias Schleß