Zum ersten Spieltag der neuen Saison, waren wir bei der Fortuna aus Keppeln zu Gast. Bei regnerischem Wetter, gaben unsere Neuzugänge Tim Deipenbrock und Sebastian van Steegen ihr Startelfdebut. Zu Beginn der Partie taten wir uns schwer und kassierten prompt in der 7. Spielminute  das 1:0 durch den Keppelner Spieler Andre Scherf. Die Führung währte nicht lange, denn nach schöner Flanke von Tobias Verfürth konnte Mario Weiss nach 12 Minuten einköpfen. Vier Minuten später war es dann Tobias Verfürth, der nach einem Gewusel im Fünfmeterraum, die 2:1 Führung für den BV Sturm erzielte. In der 27. Minute erhöhten wir durch Stefan Winters, mit einem Sonntagsschuss in den rechten Winkel, auf 3:1. Nach einer schönen Kombination, erzielte Tobias Verfürth in der 33. Minute das 4:1 und sorgte somit zu einer Vorentscheidung, mit der es dann auch in die Halbzeit ging. Unverändert ging es in den zweiten Abschnitt, in dem Pascal Pulcher in der 48. Minute aus abseitsverdächtiger Position zum 5:1 abschloss. Mit einem Doppelschlag in Minute 56 und 68 durch Neuzugang Tim Deipenbrock, erhöhten wir auf 7:1. Währenddessen musste ein Spieler der Fortuna nach einer Tätlichkeit und der daraus folgenden roten Karte den Platz verlassen. In der 80. Spielminute versenkte unser Chancentod Tom Hribersek einen Foulelfmeter, unhaltbar ins linke obere Eck.
Den Schlusspunkt zum 9:1 Endstand setzte fünf Minuten vor Spielende wiederrum Tobias Verfürth,  mit seinem dritten Tor in dieser Begegnung. Somit grüßt die zweite Mannschaft des BV Sturm nach diesem Kantersieg am ersten Spieltag von der Tabellenspitze.

Engel, Lagarde, Voetmann, Winters, Verfürth, M. Weiss, van Steegen, D. Deckers (Schleß), Heinsohn, Deipenbrock, Pulcher, (Hribersek)

Geschrieben von Tobias Schleß

 

BV Sturm Wissel - TUS Xanten

2 : 2

Spielbericht

Am 05.08.15 fand das „Rückspiel“ bei herrlichem Fußballwetter gegen unsere Sportfreunde aus Xanten statt. Nach den sehr lehrreichen Erfahrungen aus dem Hinspiel haben wir uns besser auf den Gegner einstellen können. Das wurde von Spielbeginn an klar, da wir uns sehr schnell auf die Xantener einstellen konnten und uns zahlreiche Torchancen in der Halbzeit erspielt haben. Die vielen anschaulichen Spielzüge die in aussichtsreiche Torchancen mündeten, wurden aber leider allesamt durch den sehr guten Torwart aus Xanten vereitelt. So konnte dieser seine Mannschaft vor einer deutlichen Führung zur Halbzeit bewahren und wir gingen mit einem 0 : 0 in die Pause.

Xanten hatte bereits in der 1. Halbzeit gute spielerische Ansätze gezeigt. In der 2. Halbzeit konnten Sie ihre Bemühungen immer weiter in unsere Torhälfte verschieben, was immer mehr zur Gefahr für unser Tor wurde. Leider gelang es uns nicht die gute Spielordnung der 1. Halbzeit aufrecht zu erhalten, was dazu führte, dass sich für Xanten immer öfter Lücken auftaten. Konsequenterweise kam was kommen musste – wir haben unsere Chancen nicht genutzt und Xanten schießt das 1 : 0. Durch eine Flanke die nicht verhindert werden konnte gelange es dem Xantener Stürmer umring t von drei eigenen Abwehrspielern ohne große Anstrengungen den Kopfball ins Tor zu köpfen. Wach gerüttelt durch den Rückstand gelang es Perez bereits nach kurzer Zeit durch einen unhaltbaren Schuss mit seinem 1. Saisontreffer den Ausgleich zu erzielen. Der schnelle Ausgleich hat leider nicht den gewünschten Auftrieb gebracht. Wir hatten zwar weiter gute Aktionen, die aber eins um andere mal durch den Xantener Torwart vereitelt wurden. Den fälligen Freistoß nach einem diskussionswürdigen Foul zu Gunsten für Xanten, nutzten die Gäste eiskalt aus. Während wir noch mit diskutieren beschäftigt waren und versucht haben uns wieder zu formieren, haben die Xantener durch eine schnelle Ausführung des Freistoß Fakten geschaffen und uns mit der Führung zum 2 : 1 überrumpelt. Der erneute Rückstand trieb uns jedoch weiter an. Wir wollten nicht den vergebenen Chancen Nachtrauern sondern das Spiel weiter gestalten. Das Spiel wurde ruppiger und die Anzahl an Fouls stieg auf beiden Seiten. Ein fälliger Freistoß aus dem Mittelfeld, welcher durch Alex auf Nöb getreten wurde, konnte dieser elegant über seine Gegenspieler heben und zum 2 : 2 ins Tor schießen. Die anschließenden Bemühungen beider Mannschaften führten zu nichts zählbaren mehr, so dass das der Ausgleich zum 2 : 2 auch der Endstand war.

Fazit: Von den Chancen her gesehen hätten wir als Sieger vom Platz gehen müssen – wie der geneigte Leser sehen kann – alles Konjunktiv. Wer seine Tore nicht macht muss sich auch nicht beklagen wenn es nicht zum Sieg langt. Doch in der 3. Halbzeit gab es an diesem schönen Sommerabend noch genug Gelegenheiten das Spiel bei dem einen oder anderen elektrolytischem Sportgetränk das Spiel zu analysieren.

Unsere Aufstellung:

Markus (Tor); Rainer / Alex / Meik (Abwehr); Rainair / Knoten / Roger / Perez (Mittelfeld); Manni B. / Eike (Sturm); Jörg / Nöb / Ingo / Oli (Joker)

   

Lauftreff für Frau und Mann  

                      

Als neue Gruppe richtet der BV Sturm Wissel e.V. unter der Leitung von Natascha Fuchs einen Lauftreff ein.

Interessierte melden sich bei Natascha Fuchs unter der Telefonnummer: 02824/1334192

 

Die Übungsstunden finden jeweils Dienstags von 18:00 Uhr bis 19:15 Uhr und Donnerstags von 18:00 bis 19:15 Uhr  statt.